Donnerstag, 17. Dezember 2020

Run-for-Life-Challenge: Rheuma-Liga dankt für Unterstützung

Run-for-Life-Challenge: Rheuma-Liga dankt für Unterstützung

V. l. n. r.: Thomas Walter, Andreas Varesco, Barbara Zanetti, Alfred Monsorno, Othmar Saltuari. Im Bild fehlt Inge Girardi. © ugc / Michael Mattedi
Badge Local
V. l. n. r.: Thomas Walter, Andreas Varesco, Barbara Zanetti, Alfred Monsorno, Othmar Saltuari. Im Bild fehlt Inge Girardi. © ugc / Michael Mattedi - Foto: © Michael Mattedi
Vor kurzem durfte die Rheuma-Liga aus den Händen des Run-for-Life-Southtyrol OK-Teams, Alfred Monsorno und Inge Girardi, eine großzügige Spende entgegennehmen. Das ganze Jahr über hatten Alfred Monsorno und Inge Girardi im Rahmen der Run-for-Life-Challenge-2020 Mitmenschen für die Bewegung begeistert.

Das Ziel lautete, so viele Spendenkilometer als möglich zu sammeln, um mit dem gespendeten Geld folgende Vereine zu unterstützen: Il sorriso Das Lächeln, Kinderpalliativ-Projekt des Lions Club Unterland, Wünschewagen und die Rheuma-Liga. Am Projekt beteiligten sich mehrere Hundert Personen aus Südtirol, Österreich, Holland, dem Trentino, der Lombardei und Deutschland.

Die beiden Run-for-Life-Botschafterinnen, Musikerin Barbara Zanetti und Rennrodlerin Andrea Vötter, unterstützten das Projekt aktiv. Gemeinsam mit der Feriendestination Castelfeder mit dem Präsidenten Anton Dalvai und Geschäftsführer Lukas Varesco wurde als besonderes Highlight die Run-for-Life-Challenge-Benefizaktion am Blauburgunderweg am Ansitz Barthenau von Martin Foradori in Mazon durchgeführt, an der zahlreiche Vertreter aus der lokalen Politik, Unternehmer und Sportler teilnahmen und so ihre Unterstützung zeigten. Ebenso wurden Run-for-Life-Laufshirts zum guten Zweck verkauft. Auch dank der großzügigen Unterstützung von Sponsoren konnte so die unglaubliche Summe von 15.100 Euro für die Zerbrechlichen und chronisch-kranken Menschen in Südtirol gesammelt werden.

„Wir sind überwältigt von dieser Geste der Solidarität und danken Alfred Monsorno und Inge Girardi sowie all jenen Menschen und Sponsoren, die am Projekt mitgemacht haben und es aktiv unterstützt haben, für die großartige Hilfe. Die Rheuma-Liga wird das Geld in die Betreuung und Begleitung der rheumakranken Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen investieren. Südtirol kann stolz auf dieses solidarische Projekt zum Wohle der Zerbrechlichen in diesem Lande sein“ , so abschließend der Präsident der Rheuma-Liga Günter Stolz.

michael mattedi