Dienstag, 10. November 2015

Seelöwin Holly im Dortmunder Zoo erschlagen

Der Schock über den gewaltsamen Tod einer Seelöwin im Dortmunder Zoo sitzt tief. Die Polizei vermutet: Wer „Holly“ das Leben genommen hat, muss sich unerkannt Eintritt ins Gehege verschafft haben. Doch auch die Pfleger des Tieres haben einen Fehler gemacht.

Seelöwin-Mama Holly und ihr Junges Fibi. (Foto: Screenshot YouTube-Video/dpa)
Seelöwin-Mama Holly und ihr Junges Fibi. (Foto: Screenshot YouTube-Video/dpa)

stol