Freitag, 22. Januar 2021

So werden 50 Hirsche vor dem Hungertod gerettet

In Ulten wird ausnahmsweise eine Winterfütterung durchgeführt.

Sie packen an, damit die Hirsche nicht verhungern: Roland Paris ( vorne) und sein Mitarbeiter Christoph Schwienbacher (hinten) schaffen Grummet-Ballen heran.
Badge Local
Sie packen an, damit die Hirsche nicht verhungern: Roland Paris ( vorne) und sein Mitarbeiter Christoph Schwienbacher (hinten) schaffen Grummet-Ballen heran. - Foto: © Oswald Breitenberger

50 Stück Rotwild verhungern lassen oder bis ins Frühjahr durchfüttern: Vor dieser Wahl stand heuer der Stationsleiter des Nationalparks Stilfser Joch in St. Gertraud in Ulten, Roland Paris. Der mehr als 2 Meter hohe Pulverschnee hatte die Tiere ins Tal heruntergezwungen – auf der Suche nach Futter und Bewegung.

lu

Schlagwörter: