Freitag, 04. Oktober 2019

Startschuss für „Törggelen am Ursprung“

22 Südtiroler Buschenschänke, welche die Qualitätsstandards der Marke „Roter Hahn“ erfüllen, haben sich zur Initiative „Törggelen am Ursprung“ zusammengeschlossen.

Am Samstag, 5. Oktober, geht es los: Bis Ende November heißt es in 22 ausgewählten Südtiroler Buschenschänken dann wieder „Törggelen am Ursprung“.
Badge Local
Am Samstag, 5. Oktober, geht es los: Bis Ende November heißt es in 22 ausgewählten Südtiroler Buschenschänken dann wieder „Törggelen am Ursprung“. - Foto: © IDM Südtirol/Alex Filz

Das Törggelen ist ein Stück Südtiroler Kultur. „Törggelen am Ursprung“, eine Initiative von IDM Südtirol und Südtiroler Bauernbund, pflegt diesen urigen Herbstbrauch und macht ihn authentisch erlebbar – das heißt, „getörggelet“ wird zur richtigen Zeit, mit dem traditionellen Törggele-Schmaus, an jenen Orten, wo Trauben und Kastanien wachsen und die Bauern den Wein selbst einkellern. Die 22 bäuerlichen Buschenschänke, die an dieser Aktion teilnehmen, liegen ausschließlich am Eisacktaler Keschtnweg und in den klassischen Weinanbaugebieten Südtirols.

„Getörggelet“ wird von Anfang Oktober bis Ende November mit hausgemachten Spezialitäten und gerösteten Kastanien. Dazu werden beste selbstgekelterte Weine kredenzt. Ein guter Teil der angebotenen Produkte stammt dabei vom eigenen Hof und Feld. Erkennbar sind die Betriebe am „Buschen“, einem Strauß aus Zweigen und Reiser, der mit einem roten Band während der Törggelezeit oberhalb des Hauseingangs angebracht ist.

Mehr über die heurige Aktion „Törggelen am Ursprung“ erfahren Sie am Freitag im neuen „Dolomiten-Magazin“. Dort finden Sie außerdem eine Reihe interessanter Beiträge und das umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols.




d