Montag, 16. Dezember 2019

„Südtirol hilft“: Ice Race mit Ferdinand Porsche gleich 2 Mal versteigert

Der erste Promi der „Südtirol hilft“-Aktion 2019 ist unterm Hammer: Die Einladung zum Ice Race in Zell am See mit Ferdinand Porsche höchstpersönlich wurde für 16.000 Euro ersteigert. Da noch ein Bieter bereit war, dieselbe Summe zu zahlen, legte Porsche 4 weitere Plätze drauf.

Für 16.000 Euro wurde die Fahrt zur Ice Race in Zell am See ersteigert.
Badge Local
Für 16.000 Euro wurde die Fahrt zur Ice Race in Zell am See ersteigert. - Foto: © Südtirol hilft

Die exklusive Teilnahme am Ice Race in Zell am See und das Zusammentreffen mit Ferdinand Porsche war hart umkämpft.

So lautete das Angebot:

Die Greger Porsche Classic Cars GmbH lässt die spektakulären Eisrennen in diesem Winter zum zweiten Mal wieder aufleben. Schnelle Rennautos jagen übers Eis und kämpfen um den Sieg.


Ersteigern Sie VIP-Tickets für 4 Personen mit unbeschränktem Zugang zu allen Bereichen, inkl. Hotlaps, Taxifahrten im Eiskanal mit dem Legends-Team, Rennanzügen und Meet & Greet mit den Sportlegenden Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck, Walter Röhrl und Mark Webber. Außerdem treffen Sie Ferdinand Porsche, den Urenkel des Gründers der Firma Porsche. Im Paket inbegriffen sind 2 Übernachtungen und Verpflegung.

Der Termin steht bereits fest: Das GP Ice Race findet am 1. und 2. Februar 2020 statt.


2 Mal für 16.000 Euro unterm Hammer

David Aichner sicherte sich die 4 Plätze zum Preis von 16.000 Euro.

Da ein zweiter Bieter bereit war, diese Summe zu zahlen, sicherte Ferdinand Porsche am Telefon 4 weitere Plätze zu, sodass die erste Aktion das Sensationsergebnis von 32.000 Euro einfuhr.

Am Dienstag geht es weiter mit einem weiteren Abend unter Freunden.
Sie können sich ein Privatkonzert mit der österreichischen Erfolgsgruppe Folkshilfe am 23.April dieses Jahres sichern. Angebotsende ist wie immer um 18.25 Uhr.

Noch bis Samstag können Promis und Events für den guten Zweck ersteigert werden.

Hier geht es zu allen Versteigerungen!

liz