Donnerstag, 17. Dezember 2020

„Südtirol hilft“: 2. Promi-Patenschaft kommt für 3500 Euro unter den Hammer

Nachdem die erste Promi-Patenschaft am gestrigen Mittwoch erfolgreich zu Ende gegangen ist, kam am heutigen Donnerstagabend die nächste Patenschaft unter den Hammer. Die soziale Begleitung und berufliche Betreuung Behinderter durch die Sozialgenossenschaft Gwb unterstützt Marlene Oberrauch der Firma Zambon GmbH im Rahmen der Promi-Patenschaften von „Südtirol hilft“ mit 3500 Euro.

Im Bild: Christine Rabanser, Michl Gamper, Ruth Mayr, Wolfgang Schmid, Sahra Bernardi, Daniel Winkler.
Badge Local
Im Bild: Christine Rabanser, Michl Gamper, Ruth Mayr, Wolfgang Schmid, Sahra Bernardi, Daniel Winkler. - Foto: © Martin Pfeifhofer
Da vieles in Zeiten von Corona nicht mehr möglich ist, haben sich die Veranstalter der Spendenaktion etwas Neues einfallen lassen:

Heuer werden von prominenten Partnern ausgewählte Hilfsprojekte vorgestellt.

Am heutigen Donnerstagabend kam das 2. Angebot unter den Hammer!

Gwb - Menschliche Förderung und soziale Integration

Die Sozialgenossenschaft gwb begleitet und unterstützt Menschen mit Behinderungen und Menschen mit psychischen Erkrankungen in allen Lebensbereichen, um ein selbstbestimmtes Leben zu fördern.

Neben einer Beschäftigung werden den Betroffenen eine dauerhafte Begleitung und persönliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten geboten. In den Werkstätten der gwb in Bozen und Meran werden Aufträge für Unternehmen ausgeführt, aber auch Geschenke, Verpackungen und vieles mehr hergestellt.

Die Moderatoren und Mitarbeiter von „Südtirol 1“ und „Radio Tirol“ engagieren sich Jahr für Jahr bei „Südtirol hilft“ und unterstützen die Aktion immer mit Begeisterung und Einsatz. Auch heuer tun sie das wieder besonders gern. Sarah Bernardi, Daniel Winkler, Christine Rabanser und Michl Gamper sind die Paten für die gwb.

Bis Aktionsschluss um 18.25 Uhr wurden 3500 Euro geboten.

Morgen wieder eine neue Aktion

Am Freitag rufen die Moderatoren von Südtirol 1 sowie ihre Kollegen von Radio Tirol, zur Unterstützung von „Zukunft schenken“ auf. Die Musiklegende Norbert Rier von der Kastelruther Spatzen und sein Sohn Alexander machen sich für die Initiatie „Zukunft schenken“ des BNF stark. Damit soll jungen Menschen, die sich eine Ausbildung nicht leisten könnten, eine Zukunft ermöglicht werden.

Angebotsende ist wie immer um 18.25 Uhr. Mitbieten können Sie online und auch telefonisch unter 0471/443033.



stol

Alle Meldungen zu: