Dienstag, 27. April 2021

Südtiroler Sporthilfe: Podini bleibt Präsident

Am Montag hat der neu gewählte Vorstand der Südtiroler Sporthilfe in seiner konstituierenden Sitzung die bereits bestehende Führungsspitze bestätigt. So werden auch die nächsten 4 Jahre Giovanni Podini als Präsident und Jochen Schenk als Vizepräsident das motivierte Team der Sporthilfe anführen.

Giovanni Podini bleibt auch für die kommenden 4 Jahre Präsident der Südtiroler Sporthilfe.
Badge Local
Giovanni Podini bleibt auch für die kommenden 4 Jahre Präsident der Südtiroler Sporthilfe.
Da einige neue Vorstandsmitglieder zur Südtiroler Sporthilfe dazugestoßen sind und sich bereit erklärt haben, die Sporttalente unseres Landes aktiv zu unterstützen, nützte der wiedergewählte Präsident die Gelegenheit, sich bei allen für ihre Unterstützung zu bedanken.

Jochen Schenk skizzierte kurz in der digital geführten Sitzung die Aufgabenbereiche der Sporthilfe, zeigte neue Projektmöglichkeiten auf und unterstrich, dass der Vorstand der Sporthilfe weiterhin positiv und engagiert die Nachwuchsförderung weiterführen soll.

Vorstand der Sporthilfe:

- Giovanni Podini (Präsident)
- Jochen Schenk (Vize-Präsident)
- Monika Gross
- Dorotea Mader
- Manuela Nart
- Sabine Oberhollenzer
- Heinold Pider
- Günther Andergassen
- Christian Untermarzoner
- Pietro Bruschi
- Georg Altstätter
- Hermann Trojer
- Lodovico Comploj
- Gerhard Vanzi

Rechnungsprüfer:

- Rudi Stocker
- Benno Hofer
- Christian Peintner

Schiedsgericht:

- Walther Ausserhofer
- Franz Sinn
- Friedrich Pircher

Bestellung des neuen Gutachterausschuss:

Eine der Hauptaufgaben der Sporthilfe ist es, talentierte Sportlerinnen und Sportler und deren Familien vor allem finanziell zu unterstützen und dabei kommt dem Gutachterausschuss eine Schlüsselaufgabe zu. Dieser muss alle einlangenden Fördergesuche bewerten, einordnen und dann dem Vorstand eine Förderempfehlung geben.

Er tritt 3 Mal im Jahr zusammen und besteht aus namhaften Sportexperten unseres Landes. Die Ernennung des Gutachterausschusses ist Aufgabe des Vorstandes und sieht wie folgt aus:

- Heinold Pider
- Max Regele
- Karl Erb
- Massimo Moretti
- Monika Niederstätter
- Peter Runggaldier
- Heinrich Holzer
- Tania Cagnotto

Am Ende wurden noch einige derzeitigen Projekte (Sporthilfe Lotterie, Sporthilfe Gala ecc.) besprochen und darauf verwiesen, die Planung der nächsten 4 Jahre in einem eigenen Workshop zu machen, der wenn möglich mit einem realen Treffen verbunden werden soll.

stol