Dienstag, 18. Oktober 2016

Tim Bendzko wäre gerne ein Hund

Der deutsche Popmusiker Tim Bendzko (31, „Nur noch kurz die Welt retten“) träumt von einem Leben als Hund – so wie seine französische Bulldogge Fridolin es führt.

Tim Bendzko wäre manchmal gern ein Hund.
Tim Bendzko wäre manchmal gern ein Hund. - Foto: © APA/EPA

„Das wäre genau mein Leben“, sagte Bendzko der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Fridolin liege den ganzen Tag herum oder laufe durch die Gegend.

„Und jeder, der in den Raum kommt, streichelt den Hund. Was will man mehr?“ Fridolin ist auch auf dem Cover von Bendzkos neuem Album „Immer noch Mensch“ zu sehen, das an diesem Freitag erscheint.

Purer Zufall, sagt der Sänger. Eigentlich habe der Hund ihn bloß zu dem Shooting begleitet, sich dann aber einfach ins Bild gelegt.

Der Wunsch, ein Hund zu sein, ist unter Deutschlands Musikern kein neuer: Reinhard Mey sang bereits 1975 eine Ode an das Hundeleben:

Externen Inhalt öffnen

dpa

stol