Montag, 17. Dezember 2018

Trend aus Skandinavien: Der Griff zum mickrigen Weihnachtsbaum

Keine Zeit für das Besorgen eines Weihnachtsbaums? Der Händler ist nahezu ausverkauft? Keine Sorge, das mickrige, dünne Grün lässt sich in diesem Jahr sogar rechtfertigen: In Skandinavien, das bei Einrichtung und Dekorationen oftmals richtungsweisend ist, liegt der Griff zum vergleichsweise kümmerlichen Bäumchen bereits im Trend.

In Skandinavien liegen kümmerliche Bäumchen bereits im Trend.
In Skandinavien liegen kümmerliche Bäumchen bereits im Trend. - Foto: © shutterstock

Hintergrund ist eine Entwicklung hin zu eher schlicht geschmückten Weihnachtsbäumen. „Manche Menschen dekorieren ihre Bäume fast gar nicht mehr“, sagt Trendforscherin und Wohnexpertin Gabriela Kaiser aus Landsberg am Lech (Bayern).

In Skandinavien wird dies so umgesetzt, dass man auch nicht zu den breiten, satten und dicknadeligen Weihnachtsbäumen greift, sondern zu den eher schmalen Exemplaren. „Wir würden diese vielleicht sogar als kümmerlich bezeichnen“, sagt Kaiser. „Es handelt sich eher um hohe, schmalere Bäume mit wenig Ästen, die sehr natürlich wirken.“

Diese Bäume, oft mit Wurzelballen, kommen zum Beispiel einfach nur in einen Korb – „und sonst kommt fast gar kein Schmuck dran“.

dpa

stol