Montag, 28. September 2020

Ulten: 319.000 Höhenmeter für den guten Zweck

Die 3. Ultner Benefizwanderung war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg: 170 Personen haben daran teilgenommen. Dir Organisatoren zeigen sich sehr zufrieden. Es war eine Veranstaltung für die ganze Familie. Manche haben die Strecke von Kuppelwies bis auf die Schwemmalm 1 Mal in Angriff genommen, manchen haben sogar bis zu 7 Runden geschafft (Schwienbacher Reinhold und Wenin Oswald).

Ideengeber Sepp Thaler bei der Ankunft an der Bergstation.
Badge Local
Ideengeber Sepp Thaler bei der Ankunft an der Bergstation. - Foto: © Tourismusbüro Ultental
Insgesamt erwanderten die Teilnehmer 319.000 Höhenmeter und 1914km.
Dadurch wurde es möglich Spendengelder in einer stolzen Höhe zu sammeln. „Wir sind stolz, dass wir gemeinsam mit den Teilnehmern und den Sponsoren diese Summe erwandern konnten. Jeder ist froh, wenn er das Geld nicht braucht, aber wenn er es braucht, ist er auch froh, wenn einem mit dem Geld geholfen werden kann.“

Organisiert wurde die Veranstaltung von dem Verein Vertical Ulten in Zusammenarbeit mit dem Skigebiet Schwemmalm und der Tourismusvereinigung Ultental-Proveis.

Bedanken möchten sich die Organisatoren auch bei den Sponsoren, welche durch Geld oder Sachspenden zum Gelingen beigetragen haben.

Das gesammelte Geld kommt einer Familie im Ultental zugute, welche in diesem Jahr einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hat.

stol

Schlagwörter: