Samstag, 07. November 2015

Vortrag für Kinder im Naturmuseum: Gefährliche Tiere

Welche gefährlichen Tiere gibt es in Italien auf dem Land, im Meer und sogar in den Städten? Antworten auf diese Frage gibt es bei einem Vortrag für Kinder in italienischer Sprache, der am 7. November im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kidscience" im Naturmuseum stattfindet. Der Eintritt ist frei.

Symbolfoto
Symbolfoto

Auch bei uns leben viele giftige und gefährliche Tierarten. Man findet sie in Wäldern, auf Bergen, auf dem Land, im Meer und sogar in den Städten. Um welche Arten geht es? Wie kann man sie erkennen? Wie gefährlich sind sie? Und muss man sich davor fürchten?

Um gefährliche und giftige Tiere geht es beim interaktiven Vortrag für Kinder, den das Naturmuseum Südtirol in Bozen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kidscience" am Samstag, 7. November von 15 bis 16.30 Uhr organisiert. Der Vortrag erfolgt in italienischer Sprache und richtet sich an Sieben- bis Dreizehnjährige. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mit dabei sein wird Insektenforscher Marco Di Domenico, der mit Universitäten, Naturmuseen und -schutzgebieten zusammenarbeitet, an zoologischen Studien in der Türkei und in Südafrika teilgenommen und verschiedene Bücher für Erwachsene und Kinder geschrieben hat.

lpa

stol