Freitag, 19. Januar 2018

Was fliegt denn da? Eine Badewanne!

Wer träumt nicht auch davon, in seiner Badewanne zum Einkaufen zu fliegen? 3 junge Tüftler aus Deutschland haben sich diesen Traum vom Fliegen nun auf unglaubliche Art und Weise verwirklicht. Und fliegen, wohin sie wollen.

Mit der fliegenden Badewanne auf dem Weg zum Bäcker. - Foto: Screenshot/Youtubevideo
Mit der fliegenden Badewanne auf dem Weg zum Bäcker. - Foto: Screenshot/Youtubevideo

Philipp (20), Johannes (20) und Eric (22) tüftelten, sägten und schraubten, bis sie endlich ein funktionierendes Fluggerät in Form einer Badewanne in Betrieb nehmen konnten. Schließlich flogen die tollkühnen Männer mit ihrer fliegenden Glasfaser-Kunststoff-Kiste sogar zum Bäcker.

In Etappen flog Johannes schließlich über die Gärten, seine Freunde steuerten die Flugwanne mit einer Fernbedienung. Johannes landete mit Erlaubnis vor einer Bäckerei, stieg aus und kaufte Brötchen. „Ich bin froh, dass alles wie geplant funktioniert hat.“

Wie funktioniert das Ganze?

Die Badewanne ist mit einem selbsttragenden Alurahmen und den Flugmotoren verbunden. Die Rotoren wurden eigens für das Projekt in Tschechien angefertigt. „Unsere Projekte möchten wir immer so günstig und einfach wie möglich umsetzen“, so Johannes von den „Real Life Guys“. Die Badewanne hatten sie gebraucht gekauft.

Bis zu 140 Kilo können die Flugmotoren tragen. Trotzdem habe sich Johannes vor dem Abheben in der Badewanne unsicher gefühlt, erzählte er gegenüber deutschen Medien. „Doch sobald die Wanne in der Luft war, „fühlte man sich sicher. Sie liegt ganz ruhig in der Luft.“

Tüftler danken auf ihrem Youtube-Kanal

„Danke an den Elektronikversand Conrad, unseren Onkel Bernd für die Halle und jeden von euch, der dazu beigetragen hat, dass wir diesen Traum vom Fliegen endlich in die Realität umsetzen konnten! Und auch Danke an das Luftfahrtbundesamt, das uns so schnell Auskunft gegeben hat.

Laut LBA und Verkehrsministerium ist unser Multicopter nur dann als Fluggerät einzuordnen, wenn er höher als 30 Meter fliegen kann. Wenn wir die Flughöhe also begrenzen, dürfen wir auch außerhalb der Halle ohne Genehmigung fliegen“, schreiben die Jungs auf ihrem Youtube-Kanal. 

Die „Real Life Guys“ haben nach diesem Wahnsinnsprojekt noch weitere Ideen vor. Geplant ist nun ein fliegendes Fahrrad mit einem Multikopter.

stol/vs

stol