Freitag, 11. Mai 2018

Weinstein-Ehefrau Georgina Chapman: Vorwürfe „unfassbar schmerzhaft“

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein (66) hat seine Noch-Ehefrau Georgina Chapman (42) erklärt, nichts davon geahnt zu haben. „Absolut nicht. Niemals“, sagte sie in ihrem ersten Interview nach den Enthüllungen dem US-Magazin „Vogue“.

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen Harvey Weinstein hat seine Noch-Ehefrau Georgina Chapman erklärt, nichts davon geahnt zu haben.
Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen Harvey Weinstein hat seine Noch-Ehefrau Georgina Chapman erklärt, nichts davon geahnt zu haben. - Foto: © APA/AFP

„Das macht es so unfassbar schmerzhaft: Ich glaubte, eine glückliche Ehe zu führen. Ich liebte mein Leben.“ „Es gab einen Teil von mir, der schrecklich naiv war. So naiv“, erklärte Modedesignerin Chapman in dem „Vogue“-Bericht.

„Ich habe Momente der Wut, ich habe Momente der Konfusion, ich habe Momente der Fassungslosigkeit. Und ich habe Momente, in denen ich einfach nur um meine Kinder weine. Wie werden ihre Leben werden?“

stol

stol