Samstag, 21. Juli 2018

Weltrekordversuch gescheitert: 146 Dackel treffen sich in Berlin

In Berlin ist am Samstag ein kurioser Weltrekordversuch gescheitert: 146 Kurz-, Lang- und Rauhaardackel kamen mit ihren Besitzern auf der Dackelranch im Stadtteil Lichtenrade zusammen.

Obwohl sich ganze 146 Dackel in Berlin eingefunden hatten, blieb der Weltrekord in weiter Ferne.
Obwohl sich ganze 146 Dackel in Berlin eingefunden hatten, blieb der Weltrekord in weiter Ferne.

666 Vierbeiner hatten die Organisatoren der selbst ernannten Kiezdackelkneipe „Posh Teckel“ ursprünglich angestrebt.

„Es ist natürlich schade, dass wir keinen neuen Rekord erreicht haben“, sagte Veranstalter Bernd Ehnes nach dem Treffen. Enttäuscht sei er aber nicht. „Es war trotzdem ein tolles Fest mit all den Dackelliebhabern.“

Der Weltrekord liegt Ehnes zufolge deshalb weiterhin bei 601 Dackeln. So viele waren im März 2018 im Südwesten Englands zusammengekommen.

dpa 

stol