Mittwoch, 17. Juli 2019

Wenn die Autowäsche im Flussbett endet...

Weil die Lenkerin eines Geländewagens bei der Ausfahrt aus der Autowaschanlage in den USA kurz das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hat, fand die Fahrt ein abruptes, nasses Ende.

Der weiße Geländewagen blieb im Uferschlamm des Hackensack River stecken. - Foto: Screenshot YouTube
Der weiße Geländewagen blieb im Uferschlamm des Hackensack River stecken. - Foto: Screenshot YouTube

Eine 64-jährige Frau hatte gerade ihren Geländewagen durch eine Autowaschanlage in Hackensack (US-Bundesstaat New Jersey) gelenkt und war dabei, ihr Fahrzeug zu einigen Mitarbeitern zur Nachreinigung zu steuern.

Da passierte es: Die Frau stieg versehentlich aufs Gaspedal statt auf die Bremse - und raste ungebremst in den Hackensack River.

Die Lenkerin und ihre 27-jährige Beifahrerin hatten aber Glück im Unglück, denn der Fluss führt an dieser Stelle nur relativ wenig Wasser, sodass der Wagen im Schlamm steckenblieb. Die beiden Frauen bekamen umgehend Hilfe von einigen Augenzeugen, haben sich aber nur leicht verletzt.

stol/ds, 

stol