Dienstag, 09. Februar 2021

Wieder ein Royal-Baby: Prinzessin Eugenie ist Mutter

Die Queen-Enkelin Prinzessin Eugenie (30) ist Mutter eines Jungen geworden. Das teilte der Buckingham-Palast am Dienstag in London mit.

In den sozialen Netzwerken postete Eugenie ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem drei Hände zu sehen sind –  die ihres Babys, sowie ihre eigene und die von Papa Jack.
In den sozialen Netzwerken postete Eugenie ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem drei Hände zu sehen sind – die ihres Babys, sowie ihre eigene und die von Papa Jack. - Foto: © princesseugenie
Mutter und Baby seien beide wohlauf, hieß es in der Mitteilung weiter. Vater Jack Brooksbank (35) sei bei der Geburt im Portland Hospital in London am Dienstagmorgen dabei gewesen. Es ist das erste Kind des Paares.

Königin Elizabeth (94), ihr Mann Prinz Philip (99) sowie die Eltern Eugenies, Sarah Ferguson (61) und Prinz Andrew (60), seien „hoch erfreut“. Wie der Junge heißen soll und ob er einen royalen Titel erhält, war zunächst nicht bekannt. Er ist bereits der neunte Urenkel der Queen.



2018 geheiratet


Das Paar hatte im Herbst 2018 in Windsor geheiratet – wenige Monate nach der Traumhochzeit von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) – nur in deutlich kleinerem Rahmen. Eugenie hatte damals viel Sympathie erworben durch den offenen Umgang mit einer Krankheit, die eine lebenslange Narbe auf ihrem Rücken hinterlassen hatte. Ihr Kleid war hinten weit ausgeschnitten, so dass die Spuren einer Wirbelsäulen-Operation aus ihrer Kindheit deutlich zu sehen waren.


Anders als Harry hatte Eugenie nie eine offizielle Rolle im Königshaus inne. Sie und ihre Schwester Prinzessin Beatrice (32) machten in früheren Jahren eher durch ihre gewagte Hutmode auf sich aufmerksam. Beatrice hatte im vergangenen Sommer in aller Heimlichkeit ihren Verlobten Edoardo Mapelli Mozzi geheiratet.

dpa/stol