Sonntag, 31. Juli 2016

Papst beendet mit riesiger Messe den Weltjugendtag

Mit einer riesigen Messe haben Papst Franziskus und Hunderttausende Pilger am Sonntag den Abschluss des Weltjugendtages in Krakau gefeiert.

Tausende Pilger mit Kerzen bei einer Nachtmesse. - Foto: AFP
Tausende Pilger mit Kerzen bei einer Nachtmesse. - Foto: AFP

Auf das „Feld der Barmherzigkeit“ vor den Toren der polnischen Stadt waren schon am Vorabend massenweise Gläubige zu einer Gebetswache geströmt und hatten dort die Nacht verbrachten.

Südtiroler am Weltjugendtag vertreten

Die Veranstalter sprachen von mehr als einer Millionen Menschen. Die Sicherheitsmaßnahmen waren sehr streng, überall kontrollierten Polizisten die Ankommenden. Unter den Teilnehmern befanden sich auch Jugendliche aus Südtirol.

Weltjugendtag findet alle zwei Jahre statt

Am Ende der Messe sollten Ort und Datum des nächsten Weltjugendtags bekannt gegeben werden. Das größte Katholikentreffen der Welt findet alle zwei oder drei Jahre statt.

Franziskus beendet am Sonntag auch seinen fünftägigen Polen-Besuch, der ihn unter anderem ins ehemalige deutsche Konzentrationslager Auschwitz geführt hatte.

Vor seinem Abflug wollte das Katholiken-Oberhaupt noch die freiwilligen Helfer des Weltjugendtages treffen.

dpa/stol

stol