Freitag, 18. August 2017

Papst Franziskus betet für die Opfer von Barcelona

Nach dem Terroranschlag in Spanien hat Papst Franziskus den Opfern seine Anteilnahme ausgedrückt.

Papst Franziskus drückt Spanien seine Nähe aus.
Papst Franziskus drückt Spanien seine Nähe aus. - Foto: © LaPresse

Papst Franziskus verfolge mit „großer Sorge“, was in Barcelona passiere, erklärte Vatikan-Sprecher Greg Burke am Donnerstagabend. „Der Papst betet für die Opfer dieses Attentates und möchte dem ganzen spanischen Volk seine Nähe ausdrücken, besonders den Verletzten und den Familien der Opfer.“

Auf der berühmten Flaniermeile Las Ramblas, mitten in der Innenstadt der katalanischen Metropole, war ein Lieferwagen am Nachmittag in Menschen gerast. Bisher bestätigte der katalanische Innenminister Joaquim Forn 13 Tote und mehr als 50 Verletzte.

Die katalanische Polizei teilte in der Nacht auf Twitter mit, fünf mutmaßliche Attentäter getötet zu haben.

dpa

stol