Mittwoch, 28. März 2018

Papst Franziskus stattete seinem Vorgänger einen Osterbesuch ab

Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI. einen frühzeitigen Osterbesuch abgestattet. Wie regelmäßig zu kirchlichen Festtagen hat sich Franziskus dazu am Dienstagnachmittag in das Kloster „Mater Ecclesiae“ in den Vatikanischen Gärten begeben, wo der emeritierte Pontifex seit seinem Amtsverzicht lebt, meldete Kathpress am Mittwoch.

Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI. einen frühzeitigen Osterbesuch abgestattet.
Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI. einen frühzeitigen Osterbesuch abgestattet. - Foto: © LaPresse

Über die Dauer des Besuches oder etwaige Ostergeschenke gab der Vatikan nichts bekannt. Gewöhnlich ist der offizielle päpstliche Terminkalender dienstags kaum gefüllt, sodass Franziskus die Gelegenheit für spontane Besuche oder auch Gespräche nutzt. Am Dienstagvormittag hatte Franziskus bereits überraschend das vatikanische Staatssekretariat besucht, in dem etwa 300 Mitarbeiter tätig sind.

Während Papst Franziskus seinen Vorgänger besuchte, um ihm Ostergrüße zu überbringen, machte auf einigen Websites wieder einmal die falsche Nachricht die Runde, Benedikt XVI. sei gestorben. Wohl auch deswegen entschied sich das Vatikan-Presseamt, den rein privaten Besuch am späten Dienstagabend noch zu vermelden.

apa

stol