Sonntag, 30. Juli 2017

Papst verurteilt Menschenhandel als „moderne Sklaverei“

Papst Franziskus hat Menschenhandel als Art „moderner Sklaverei“ verurteilt. Offenbar habe man sich bereits daran gewöhnt, dass jedes Jahr Tausende Männer, Frauen und Kinder als Arbeitskräfte ausgebeutet werden oder zu unschuldigen Opfern sexueller Ausbeutung und des Organhandels werden, beklagte das katholische Kirchenoberhaupt am Sonntag vor Gläubigen auf dem Petersplatz.

Papst Franziskus verurteilt am Sonntag den Menschenhandel als  „moderne Sklaverei“.
Papst Franziskus verurteilt am Sonntag den Menschenhandel als „moderne Sklaverei“. - Foto: © APA/AFP

stol