Montag, 4. September 2017

Papst will mit Reise nach Kolumbien zum Versöhnungsprozess beitragen

Papst Franziskus beginnt am Mittwoch einen fünftägigen Besuch in Kolumbien, bei dem der Prozess der Aussöhnung zwischen Regierung und Rebellen im Mittelpunkt stehen soll. Im November 2016 hatte die Regierung Bogota nach einem halben Jahrhundert ein historisches Friedensabkommen mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC), der größten Guerillagruppe des Landes, geschlossen.









stol