Sonntag, 12. Februar 2017

Paradiesvogel und Bundestrainer wählen Präsident

Nicht nur Politiker, sondern auch Prominente aus Sport und Gesellschaft nehmen am Sonntag in Berlin an der Wahl des neuen deutschen Bundespräsidenten teil. Vor allem die Grünen haben dabei ein gutes Hänchen bewiesen und zwei Blickfänge ins Rennen geschickt: Bundestrainer Joachim Löw und Dragqueen Olivia Jones.

Nicht einmal die Bundeskanzlerin konnte sich der Dragqueen mit der auffallend orangen Perücke entziehen. Neben Olivia Jones nimmt auch Bundestrainer Joachim Löw (links im Eck) an der Wahl des Bundespräsidenten teil.
Nicht einmal die Bundeskanzlerin konnte sich der Dragqueen mit der auffallend orangen Perücke entziehen. Neben Olivia Jones nimmt auch Bundestrainer Joachim Löw (links im Eck) an der Wahl des Bundespräsidenten teil. - Foto: © APA/AFP

Selfie-Alarm im Deutschen Bundestag: Vor der Wahl des neuen deutschen Bundespräsidenten im Reichstag in Berlin haben Bundestrainer Jogi Löw und Dragqueen Olivia Jones am Sonntag im Reichstag für Aufregung gesorgt. Die beiden von den Grünen in die das Staatsoberhaupt wählende Bundesversammlung nominierten Promis waren ein beliebtes Fotomotiv.

Die Abgeordneten drängten sich in Scharen um sie. Weltmeister-Fußballtrainer Löw wurde von den Grünen in Baden-Württemberg für die Wahl des Staatsoberhaupts aufgestellt, Olivia Jones für die niedersächsischen Grünen.

Es gehört zu den Traditionen der Bundespräsidentenwahl in Deutschland, dass von den Parteien in den Ländern auch Nicht-Politiker entsandt werden.

apa/afp 

stol