Samstag, 04. März 2017

Paukenschlag in Polen: Ersatz für Tusk vorgeschlagen

Die rechtskonservative Regierung in Polen hat dem polnischen EU-Ratspräsidenten Donald Tusk die Unterstützung für eine weitere Amtszeit versagt. Anstelle von Tusk nominierte die Regierung den konservativen Europaabgeordneten Jacek Saryusz-Wolski für den Posten.

Die polnische Regierung verweigert dem bisherigen EU-Ratspräsidenten Donald Tusk die Unterstützung für die Wiederwahl.
Die polnische Regierung verweigert dem bisherigen EU-Ratspräsidenten Donald Tusk die Unterstützung für die Wiederwahl. - Foto: © APA/AFP

stol