Donnerstag, 19. Oktober 2017

Polizisten an IS verraten: Iraker in Graz vor Gericht

Ein 28-jähriger Iraker hat sich am Donnerstag im Grazer Straflandesgericht wegen einer mutmaßlichen Beteiligung an der terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat” (IS) verantworten müssen. Der Mann soll vor seiner Einreise nach Österreich in seiner Heimat Polizisten an den IS verraten haben sowie Verwandten und Bekannten gedroht haben. Er bestritt die Vorwürfe, wurde aber von Zeugen belastet.

Foto: APA (Symbolbild)
Foto: APA (Symbolbild)

stol