Sonntag, 25. Februar 2018

Polnisches „Holocaust-Gesetz” tritt wie geplant in Kraft

Die polnische Regierung hat Berichte über ein vermeintliches Einlenken im Streit über das umstrittene sogenannte Holocaust-Gesetz dementiert. Es werde zum geplanten Zeitpunkt, also dem 1. März, in Kraft treten, teilte das Justizministerium in Warschau am Sonntag mit. Zuvor hatte die israelische Zeitung „Times of Israel” berichtet, das Gesetz werde „eingefroren”.

Foto: © shutterstock

stol