Sonntag, 29. Oktober 2017

Präsident der irakischen Kurdenregion tritt zurück

Der Präsident der autonomen Kurdenregion im Irak, Massoud Barzani (71), hat seinen Rücktritt erklärt. Er gebe sein Amt zum 1. November ab, erklärte Barzani in einem am Sonntag vor dem Regionalparlament verlesenen Brief.

Er gebe sein Amt zum 1. November ab, erklärte Barzani in einem am Sonntag vor dem Regionalparlament verlesenen Brief.
Er gebe sein Amt zum 1. November ab, erklärte Barzani in einem am Sonntag vor dem Regionalparlament verlesenen Brief. - Foto: © shutterstock

Barzani hatte trotz interner Widerstände die Kurden am 25. September über die Unabhängigkeit abstimmen lassen, daraufhin hatte die irakische Zenteralregierung den Kurden in einer Militäroffensive nahezu alle Gebiete außerhalb der Autonomieregion abgenommen.

apa/afp/dpa

stol