Donnerstag, 07. Mai 2015

Preis für Pustertal Ski Express - Mussner:„Neue Freizeitmobilität"

Über 20.000 Sportler haben in der ersten Wintersaison den Ski Pustertal Express zwischen den Skigebieten Kronplatz und Sextner Dolomiten genutzt. Für LR Florian Mussner beweist dies, dass die Direktanbindungen Zug /Skigebiet in Percha-Ried und Vierschach-Helm gut ankommt. Die „Ski Area Test“-Auszeichnung zeigt, dass das Konzept „Skizug Pustertal“ auch auf internationaler Ebene aufhorchen lässt.

Die neue Zughaltestelle Vierschach-Helm
Badge Local
Die neue Zughaltestelle Vierschach-Helm - Foto: © LPA

An einem einzigen Tag "zügig" gleich in zwei großen Skigebieten unterwegs sein - Das wurde in den Skigebieten Kronplatz und Sextner Dolomiten in der abgelaufenen Skisaison erstmals Wirklichkeit. Mobilitätslanderat Florian Mussner sieht darin „eine neue Dimension der Freizeitmobilität für all jene, die bequem und umweltbewusst unterwegs sein wollen und Wintersport auf entspannte Weise genießen möchten."

Mit dem Zug direkt auf die Piste - Dieses Modell ist laut Mussner Weg weisend für die Richtung, in die sich die Mobilität, speziell auch die Freizeitmobilität, im Alpenraum weiter entwickeln muss. Mit Nachhaltigkeit und mit einer intelligenten Vernetzung der Mobilitätsangebote könne der Alpenraum seine Position als „green region" weiter festigen und neue Attraktivität für Urlaubsgäste bieten, so der Landesrat

LPA

stol