Dienstag, 26. Januar 2016

Projekt "Faszination Chemie": Neugierig sein und sich begeistern lassen...

Bericht über ein Schulprojekt der TFO Bruneck, das seit dem Jahr 2008 erfolgreich umgesetzt wird

Grundschüler aus Niederdorf beim Experimentieren
Badge Local
Grundschüler aus Niederdorf beim Experimentieren

„Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen“. Im Sinne dieser Aussage des griechischen Philosophen Heraklit ist man an der Technologischen Fachoberschule Bruneck seit vielen Jahren bestrebt, junge Menschen für die Naturwissenschaften ganz allgemein, und im Speziellen für das Fach Chemie zu begeistern.

Im Rahmen des Projekts „Faszination Chemie“ haben Oberschüler der TFO Bruneck, Fachrichtung „Chemie, Werkstoffe und Biotechnologie“ seit dem Jahr 2008 Grundschüler verschiedener Pustertaler Schulen in die spannende Welt der chemischen Experimente eingeführt. Die Schüler/innen, welche an der TFO Bruneck zu Gast waren und auch vor Ort besucht wurden, kommen aus den Grundschulen St. Georgen, Uttenheim, Pfalzen, Sand in Taufers, Ehrenburg, Bruneck, Niederdorf und Olang. Auch Kindergarten-Kinder aus Ehrenburg/Kiens haben an dieser Aktion teilgenommen.

Die Grundschüler aus Niederdorf und Olang haben im heurigen Schuljahr, unter der Anleitung der Schüler der Klasse 4Ch der TFO Bruneck, mit großer Begeisterung verschiedene praktische Versuche durchgeführt. Experimente mit Gummibärchen und Tintenspinnen, mit brennenden Kerzen und Geldscheinen, die Herstellung von Stickstoffeis und Vampireis sowie einer Zitronenbatterie, aber auch erstarrende Rosen oder versilberte und vergoldete Kupfermünzen waren Dinge, welche die Schüler hautnah erleben durften. 

Die Aktionstage „Faszination Chemie“ sind keine schuleigene Erfindung der TFO Bruneck, sondern sie sind in ein Unterrichtsprojekt eingebunden, das seit 2008 österreichweit durchgeführt und vom „Verband der Chemielehrer Österreichs“ sowie vom „Verband der Chemischen Industrie Österreichs“ getragen wird. Wenn auch die Hauptziele, die damit verfolgt werden, sowie die bildungspolitischen Interessen, die dahinter stehen, sehr vielfältig sind, so lässt sich ganz einfach beschreiben, worum es eigentlich geht:  Die Schüler/innen sollen begreifen, dass die Chemie ein wesentlicher Bestandteil des Alltags ist, sie sollen auf spielerische Art und Weise an die Materie herangeführt werden und lernen Berührungsängste gegenüber dem Schulfach abzubauen.

TFO Bruneck, Bruneck

stol