Freitag, 22. Dezember 2017

Projekt Young&Expert der "Emma Hellenstainer"

Die Schüler/innen der 2. Fachschule Service stellten kürzlich eindrucksvoll unter Beweis, dass Erwachsene von Jugendlichen durchaus einiges lernen können. Unterstützt von Projektleiterin Cornelia Oberrauch und Servicefachlehrerin Christine Tauber fuhr die Klasse der Brixner Landesberufsschule Ende November ins Seniorenwohnheim nach Leifers. Dort gaben sie einen ganzen Tag lang das im Unterricht erworbene Fachwissen an die Mitarbeiter/innen der sozialen Einrichtung weiter.

Professioneller Mittagsservice
Badge Local
Professioneller Mittagsservice

In Leifers angekommen, wurden Schüler/innen und Lehrpersonen von Direktorin Helga Pedrotti und dem Bereichsleiter für Service und Küche, Ulrich Wiedenhofer, herzlich begrüßt. Rasch wurden wichtige Informationen ausgetauscht und der konkrete Tagesablauf besprochen. Dann ging es ins benachbarte Seniorenzentrum, wo sich die Gruppen gemäß ihren Arbeitsaufträgen verteilten und die Stationen mit den mitgebrachten Materialien vorbereiteten. Frau Oberrauch hielt eine Begrüßungsrede auf Italienisch und Deutsch und stellte den Mitarbeiter/innen die unterschiedlichen Stationen kurz vor, die sie abwechselnd durchlaufen sollten.

Die Kommunikationsgruppe führte einen Dialog vor, um zu zeigen, wie man mit Gästen angemessen spricht und umgeht. Eine weitere Gruppe vermittelte Techniken des Serviettenfaltens. Die Servicegruppe zeigte den Mitarbeiter/innen des Seniorenheims, wie man Teller im Ober-und Untergriff korrekt trägt und wie man Wein serviert. Eine andere Gruppe war für das fachgerechte Decken der Tische zuständig. Zwei Schüler halfen bei der Tagesgestaltung der Senioren unter dem Motto “Besuch eines Restaurants“ mit. Das Medien-Team hatte die Aufgabe, den Projekttag mit Fotos und Videos zu dokumentieren und einen Artikel zu verfassen.

An vielen Stationen konnten die Schüler/innen Tipps und Tricks zeigen, die das Arbeiten der Mitarbeiter/innen etwas erleichtern. Für jede Station waren ungefähr 30 Minuten geplant. Um 13 Uhr fand die Mittagspause statt, in der die Schüler/innen im Seniorenheim essen durften. Anschließend bedankten sich die Schüler/innen und Lehrpersonen der „Emma Hellenstainer“ herzlich bei der Direktorin und den Mitarbeiter/innen und kehrten nach Brixen zurück.

"Für unser Team und unsere Heimgäste war dieser Projekttag in unserem Heim ein besonderes Erlebnis", so Direktorin Helga Pedrotti. "Es hat sich einmal mehr gezeigt, wie fruchtbringend für alle ein solches Zusammentreffen von Jung und Alt sein kann! Das gemeinsame Lernen hat allen viel Freude bereitet und wird uns lange in Erinnerung bleiben."

Für die Klasse und die Lehrerinnen war es ein rundum gelungener Tag. "Die Senioren waren sehr aufgeschlossen und freundlich zu uns. Besonders gut hat uns gefallen, dass wir den Erwachsenen wirklich etwas beibringen konnten."

Elisabeth Stürz, Brixen

stol