Dienstag, 08. Januar 2019

Proveis: Abgeschieden, aber es fehlt an nichts

260 Bewohner, ein Dorfbrunnen, eine Kirche: Proveis am Deutschnonsberg hat erst seit den 1950er Jahren eine für Pkw befahrbare Straße. Lange war der Ort an der Grenze zum Trentino nur zu Fuß erreichbar. Dennoch: „Uns fehlt es an nichts“, finden die Dorfbewohner.

Proveis hat rund 260 Bewohner - aber es fehle ihnen an nichts. - Foto: STHeute
Badge Local
Proveis hat rund 260 Bewohner - aber es fehle ihnen an nichts. - Foto: STHeute

Besonders ältere Menschen können noch Geschichten erzählen – aus einer Zeit, in der man als Proveiser zu Fuß in ein italienisches Dorf in der Nähe wanderte, und das Nötigste in einem Rucksack wieder nach Hause zurücktransportierte. So manche dachten gar, Proveis befände sich im Vinschgau, da man den Ort wegen seiner Abgeschiedenheit einfach nicht genügend kannte.

Der Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“ hat ein Portrait des abgeschiedenen Dorfes geschaffen.

stol

stol