Freitag, 06. April 2018

Prowinter Startup Village: Ideen für den Berg der Zukunft

Zehn europäische Startup-Unternehmen präsentieren ihre zukunftsweisenden Produkte und Dienstleistungen für den Verleih sowie Tourismus und Sport am Berg bei Prowinter 2018. Die 18. Auflage der Fachmesse findet von Dienstag, 10. bis Donnerstag, 12. April in der Messe Bozen statt.

Prowinter 2017 - Foto: Marco Parisi
Prowinter 2017 - Foto: Marco Parisi

Ein Sprungbrett für aufstrebende Jungunternehmen und ein Impuls für die Entwicklung des gesamten Sektors: Das ist der Gedanke hinter dem Prowinter Startup Village, das seit 2016 frische Ideen mit Branchenexperten und etablierten Unternehmen zusammenbringt. Die Finalisten der Initiative, die von Messe Bozen in Zusammenarbeit mit dem Ecosystem Sports & Alpine Safety von IDM Südtirol, Brennercom und Plank ins Leben gerufen wurde, stellen sich in zwei Pitch-Sessions am 10. und 12. April einer fachkundigen Jury vor.

Smartes Bergerlebnis

Fatmap ist ein Startup aus Deutschland, das mittels animierter 3D-Karten eine völlig neue Darstellung von Tourismusregionen ermöglicht, so können etwa Wanderwege, Skipisten, Radrouten, Hotels und Restaurants angezeigt werden. Enchant aus Österreich verwandelt jedes Gebiet in eine virtuelle Spielwiese und gleichzeitig in eine digitale Werbefläche für Betriebe. Wrapping Reality aus Italien kreiert mit Virtual und Mixed Reality mittreißende Erlebnisse. Ein weiteres Projekt aus Italien, Wearit, sammelt und analysiert Daten über das Können des Skifahrers. Dafür wird einfach ein Sensor mit einem Clip am Skischuh befestigt.

Sicherer Pistenspaß

Bluebird Mountains „Powder Buddy“ ist eine faltbare Drohne aus Deutschland, die am Rucksack befestigt wird. Im Falle einer Lawine schießt sie aus der Röhre und verfolgt das Signal des Benutzers über der Oberfläche. Ist der Unfall schon passiert, kann der Verletzte mit der handlichen und leichten Trage von Hallas aus Island geborgen werden. Wenn man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist, Hilfe zu rufen, übernimmt das System von dem deutschen Startup ProteGear den Notruf.

Innovatives Equipment

Mit dem Elektrifizierungskit von Eczo.bike aus Russland verwandelt sich jedes normale Fahrrad im Handumdrehen in ein E-Bike. Die Ski- und Wanderstöcke von Fimboo werden in Österreich und Uganda aus Bambus und recyceltem Plastik produziert. Gigaglide, ebenfalls aus Österreich, ist die neue, umweltschonendere Alternative zum traditionellen Skiwachs.

Vom Startup Village auf den Berg

Wie Innovation im Schnee aussehen kann, zeigt sich schon am ersten Tag nach Prowinter: Am 13. April werden zehn Neuheiten aus den Bereichen Wintersport, Alpine Sicherheit und Bergtourismus im Schnalstal getestet: Das IDM Ecosystem Sports & Alpine Safety lädt in Zusammenarbeit mit den Schnalstaler Gletscherbahnen und der Messe Bozen FISI Athleten, Opinion Leaders, Tech Companies und Branchenexperten zum Innovation Day on Snow 2018 ein.

Weitere Informationen: www.prowinter.it/de

stol