Dienstag, 24. November 2015

Prozess um jüngste Vatikan-Enthüllungen beginnt

Im Vatikan beginnt am heutigen Dienstag ein Strafprozess wegen der jüngsten Veröffentlichung vertraulicher Dokumente der Kurie. Angeklagt sind zwei italienische Journalisten und drei mutmaßliche Informanten.

Foto: © LaPresse

Die Justiz des Kirchenstaats wirft ihnen vor, unerlaubt Dokumente an sich gebracht und veröffentlicht zu haben. Laut Medienberichten drohen ihnen bis zu acht Jahre Haft.

Die Journalisten Gianluigi Nuzzi und Emiliano Fittipaldi hatten Anfang November Bücher veröffentlicht, in denen sie dem Vatikan unter anderem maßlose Geldverschwendung vorwerfen.

Sie stützen sich dabei auf Dokumente aus der Kurie, die ihnen zugespielt worden waren.

Mit ihnen vor Gericht stehen drei frühere Mitglieder einer von Papst Franziskus 2013 eingerichteten Kommission, die Vorschläge für die Reform der Wirtschafts- und Verwaltungsstrukturen des Vatikans erarbeiten sollte.

Einer von ihnen, der spanische Geistlichen Lucio Vallejo Balda, sitzt seit Anfang November im Vatikan in Haft. Der Vatikan verfügt als souveräner Staat über eine eigene Justiz.

apa/dpa

stol