Mittwoch, 28. Februar 2018

Putin empfängt Kurz in Moskau

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wird am Mittwoch vom russischen Präsidenten Wladimir Putin im Kreml empfangen.

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz reist nach Moskau. - Foto: APA
Österreichs Kanzler Sebastian Kurz reist nach Moskau. - Foto: APA

Themen des Arbeitsgesprächs sind die bilateralen Beziehungen, das Verhältnis zwischen Russland und der EU, die Ukraine und Syrien. Kurz werde in Moskau die entsprechenden EU-Positionen vertreten, auch, was die EU-Sanktionen betrifft, hieß es aus dem Bundeskanzleramt.

”Zugleich brauchen wir aber ein Ende des Blockdenkens und eine Trendumkehr in unseren Beziehungen mit Russland.” Wichtiges Ziel dieser Reise sei daher auch, auf einen Abbau von Spannungen hinzuwirken.

Die Reise von Kurz nach Moskau ist die erste in seiner Funktion als Bundeskanzler, die ihn in ein Nicht-EU-Land führt. Sie soll auch der Vorbereitung des österreichischen EU-Ratsvorsitzes ab Juli dieses Jahres dienen. Der Besuch findet mitten im russischen Wahlkampf statt: Bei der Präsidentschaftswahl am 18. März erwarten Beobachter einen deutlichen Sieg Putins, der die Geschicke des Landes seit dem Jahr 2000 lenkt.

apa

stol