Donnerstag, 26. Oktober 2017

Rechnungshof-Chefin Kraker fordert „Reformstrategie”

Mit zehn Reformvorschlägen an die nächste Bundesregierung hat sich am Nationalfeiertag Rechnungshof-Präsidentin Margit Kraker zu Wort gemeldet. Sie fordert eine gemeinsame Strategie von Bund, Ländern und Gemeinden, um den seit dem EU-Beitritt angefallenen „Reformstau” zu beheben. „Ich bin überzeugt, dass sich die Bevölkerung jetzt Ergebnisse erwartet”, sagt Kraker im APA-Interview.

Foto: APA
Foto: APA

stol