Montag, 13. November 2017

Regierungen wollen Missbrauch von Flüchtlingen stoppen

Ausbeutung, Folter und Missbrauch von Flüchtlingen und Migranten auf der Mittelmeerroute sollen gestoppt werden. Darauf haben sich 13 Regierungsvertreter aus Europa und Afrika bei einer Tagung der „Kontaktgruppe Zentrales Mittelmeer” am Montag in der Schweizer Hauptstadt Bern geeinigt. Für Österreich nahm Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) an dem Treffen teil.

stol