Dienstag, 27. Februar 2018

Regierungsbildung im Bundesland Tirol startet

Mit der Regierungsbildung im Bundesland Tirol wird es ernst. Am Dienstag startet Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) seine Sondierungsgespräche mit den potenziellen Koalitionspartnern der ÖVP. Unterredungen mit SPÖ und Grünen sind bereits fix angesetzt. Dazu könnten schon am Dienstag Gespräche mit den Freiheitlichen kommen, auch wenn die ihre Gremien nach einem freien Montag erst Dienstagabend einberufen.

Platter startet mit Sondierungsgesprächen Foto: APA
Platter startet mit Sondierungsgesprächen Foto: APA

NEOS und Liste Fritz dürften erst im späteren Verlauf der Woche mit Platter zusammentreffen. Erstere sind allerdings ohnehin ein eher unwahrscheinlicher Koalitionspartner, da Schwarz-Pink nur ein Mandat Überhang hätte. Die Liste Fritz wiederum hat sich längst festgelegt, in Opposition bleiben zu wollen.

Im Anschluss an die Sondierungen, vermutlich erst kommende Woche, wird sich Platter dann einen Partner für echte Koalitionsverhandlungen aussuchen. Als leichte Favoriten gelten dabei SPÖ und Grüne. Letztere haben ja bisher mit der ÖVP die Regierung gebildet, werden aber laut Platter keinen Startvorteil in den Verhandlungen haben.

apa

stol