Donnerstag, 26. Juli 2018

Reise-Schnäppchenjagd im Internet

Urlaub quasi zum Nulltarif? - Das Internet macht's möglich

Egal, zu welcher Jahreszeit, irgendwann fällt jedem einmal die heimische Decke auf den Kopf. Das Fernweh ruft! Wer da nicht bereits von langer Hand seinen Sommer- oder Winterurlaub geplant hat, macht sich spätestens jetzt auf die Suche nach den Last-Minute Schnäppchen. Dabei hat das Internet die Reise-Schnäppchenjagd wie kein anderes Medium zuvor revolutioniert. Warum es sich für Ihren Geldbeutel lohnt, Ihre Reise im Internet zu buchen und welche Zielgruppen davon besonders profitieren können, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Last-Minute war gestern

Waren vor einigen Jahren Last-Minute Schnäppchen der letzte Run, so sparen heute diejenigen deutlich mehr, die sich schon frühzeitig um ihren Urlaub gekümmert haben. Frühbucherangebote heißt hier das Zauberwort! Der Grund für diese Trendwende ist der, dass die Reiseveranstalter heute anderes planen, als früher. Kauften Sie in der Vergangenheit noch riesige Kontingente im Mengenrabatt, so bestimmt heutzutage die Nachfrage der Reisenden nach einem bestimmten Urlaubsort, ob Kontingente noch nachgeordert werden oder nicht. Last-Minute ist daher für Urlauber deutlich teurer geworden, zumal wohl auch der Frühbucherrabatt wegen größerer Planungssicherheit für die Reiseveranstalter lukrativer ist und daher stärker vermarktet wird. Das heißt jedoch keineswegs, dass Sie im Internet nicht mehr das ein oder andere Reiseschnäppchen finden können. Nur müssen Sie wissen, wie man dabei am besten vorgeht.

Wie Sie heute an eine günstige Reise kommen

In der Regel gilt zwar, dass Pauschalreisen billiger sind als Individualreisen. Doch wenn Sie Ihre Reise nicht als Gesamtpaket buchen, lassen sich so manches Mal noch Einsparungen machen. Das bedeutet im Umkehrschluss für Sie jedoch auch einen größeren Zeitaufwand, da Sie jeweils Ihre Flüge, Ihre Unterkunft und gegebenenfalls den Transfer individuell zusammenstellen und organisieren müssen. Bedenken Sie jedoch auch, dass sich dieser Aufwand nicht nur auf Ihren Geldbeutel positiv auswirkt, sondern Ihnen auch ein höheres Maß an Flexibilität verspricht. Das kann besonders dann von Vorteil sein, wenn Sie schon genau wissen, was Sie vor Ort sehen oder unternehmen wollen.

Wussten Sie übrigens, dass Sie bei der Zusammenstellung Ihrer individuellen Reise gerade dann besonders viel Geld sparen, wenn Sie Ihren Urlaub in der Nebensaison buchen? Sofern Sie also nicht an bestimmte Ferienzeiten Ihrer Kinder gebunden sind, sollten Sie außerhalb der Hauptsaison verreisen. Das hat zudem den Vorteil, dass der Urlaubsort nicht allzu überlaufen ist und Sie sich voll und ganz entspannen können!

Zudem sollten Sie auch überlegen, ein Urlaubsziel zu wählen, das gerade nicht allzu sehr im Trend liegt. Denn Angebot und Nachfrage bestimmen bekanntlich den Preis!

Der neuste Reisetrend: Die Schnäppchen-Blogs

Lagen wie bereits erwähnt bis vor einigen Jahren noch die Last-Minute Schnäppchen im Trend, so überzeugen heute die sogenannten Schnäppchen-Blogs. Sie wissen nicht, was es damit auf sich hat? Nun, das ist ganz einfach erklärt! In den Schnäppchen-Blogs werden traumhaft günstige Flüge, aber auch Unterkünfte und Pauschalpakete gesammelt und veröffentlicht. Dabei werden auf diesen Blogs keine Reisen verkauft. Vielmehr fungieren die Blogger durch gezielte Links auf diese Angebote als Vermittler, die selber nach erfolgreicher Vermittlung eine Provision einstreichen. Urlauber können sich, wenn nicht direkt auf diesen Blogs, so doch auch über Facebook oder andere soziale Medien über diese Preiskracher informieren lassen.

Was bieten die Schnäppchen-Blogs? 

Die Reiseschnäppchen-Blogs wie Urlaubspiraten, Expedia oder weg24 veröffentlichen in ihren Blogs vornehmlich Gutscheine, aber auch Rabatte für Unterkünfte. Dieses Angebot soll jedoch zukünftig noch auf Bahn-Angebote, Kreuzfahrten oder günstige Mietwagen ausgeweitet werden, also ein umfangreiches Reiseangebot umfassen. Mittlerweile sind mit ganz viel Glück auch schon Pauschalreisen zu unschlagbaren Preisen in den Blogs zu finden. Um an diese Reiseschnäppchen zu kommen, tun die Blogger nichts anderes, als das Netz gezielt nach Gutscheinen für Städtereisen oder Hotels zu durchsuchen. Insbesondere Urlauber, die zeitlich und örtlich flexibel sind und sofort aufbrechen können, können zukünftig von dieser Reise-Schnäppchenjagd im Internet profitieren.

Die Reise-Schnäppchenjagd im Internet - Ein Fazit

Es hat sich einiges bei der Schnäppchenjagd auf günstige Urlaubsreisen im Internet getan. Denn während in der Vergangenheit noch Last-Minute Angebote den Geldbeutel geschont haben, so übernehmen dies heutzutage die Reiseschnäppchen-Blogs. Hotel-Gutscheine, aber im günstigsten Fall auch ganze Pauschalreisen sind hier schon preiswert zu finden. Doch das Beste ist wohl, dass die Blogger ihr Angebot nach günstigen Urlaubsreisen stetig ausdehnen und keine Reisewünsche mehr offenbleiben. Doch Voraussetzung dieser Schnäppchenjagd ist natürlich, dass sich der Urlauber immer zeitlich flexibel zeigt und sich nicht allzu sehr auf eine Urlaubsregion versteift.

Doch einen Haken hat die Reise-Schnäppchenjagd im Blog dennoch: In der Hauptsaison ist es nämlich auch für die Blogger schwierig, günstige Angebote zu finden. Um jedoch dennoch nicht auf den Urlaub in der Hauptsaison verzichten zu müssen, raten die Blogger dazu, auf die sogenannten Frühbucherangebote zurückzugreifen. Generell geben langjährige Blogger und Schnäppchenjäger jedem Reisenden den Tipp, sich in der Hauptsaison zirka sechs bis acht Wochen vor Urlaubsbeginn auf die Rabattsuche zu begeben. So können Sie nämlich sicher sein, dass Sie auch wirklich ein Reiseschnäppchen gemacht haben!

stol