Mittwoch, 02. November 2016

Renzi bekräftigt Rücktritts-Absicht bei Scheitern des Referendums

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat seine Rücktritts-Absicht bekräftigt, falls er bei dem Verfassungsreferendum im Dezember scheitert.

Ministerpräsident Matteo Renzi hat seine Rücktritts-Absicht bekräftigt.
Ministerpräsident Matteo Renzi hat seine Rücktritts-Absicht bekräftigt. - Foto: © LaPresse

„Ich will nicht darüber sprechen, was ich tun werde. Was ich tun werde, war immer klar“, hat Renzi in einem Radiointerview am Mittwoch gesagt.

„Ich habe ein großes Selbstvertrauen, manche sagen, zu groß. Aber mir ist bewusst, dass mein persönliches Schicksal weit weniger wichtig ist als die Verfassungsreform, die für unsere Kinder ist.“

Renzi hatte in der Vergangenheit gesagt, er werde zurücktreten, wenn die Menschen bei dem Referendum am 4. Dezember mit Nein stimmen.

Allerdings hatte er sich davon zuletzt angesichts sinkender Umfragewerte distanziert und gesagt, die Personalisierung der Volksabstimmung sei ein Fehler gewesen.

dpa

stol