Freitag, 29. Januar 2016

Renzi: Italien will sich wieder mehr in Europa einbringen

Italien will künftig wieder mehr Verantwortung in der EU übernehmen.

Foto: © LaPresse

Ministerpräsident Matteo Renzi sagte am Freitag nach einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, das gelte insbesondere auch in der Flüchtlingspolitik. Italien sei nicht mehr das Problem Europas, sondern habe seine Hausaufgaben gemacht.

Renzi forderte dazu auf, populistische Bestrebungen zu bekämpfen, dazu sei Wirtschaftswachstum nötig. Europa müsse einen anderen Kurs einschlagen und müsse wieder stolz auf sich selbst sein und auf seine Vergangenheit, sagte Renzi.

Merkel erklärte, beide Seiten wollten das „in unserer Macht Stehende tun, um Großbritannien als Mitglied der Europäischen Union zu erhalten“.

dpa

stol