Dienstag, 24. September 2019

Rheuma-Liga-Bezirksleitertreffen: Mit neuem Schwung in die Herbstsaison

Zweimal jährlich treffen sich die Bezirksleiterinnen und Bezirksleiter der Rheuma-Liga in Eppan, um die Bewegungstherapie-Kurse zu planen.

Bezirks- und Gruppenleiter der Rheuma-Liga Südtirol
Badge Local
Bezirks- und Gruppenleiter der Rheuma-Liga Südtirol

Vor wenigen Tagen konnte der Präsident der Rheuma-Liga, Günter Stolz, die Bezirksleiterinnen und Bezirksleiter sowie ihre Helfer zur Herbsttagung in Eppan begrüßen. Günter Stolz verwies in seiner Ansprache an die Bezirksleiter auf die positiven Entwicklungen im Bereich der Rheumatologie. Gemeinsam mit den verantwortlichen Stellen des Landes Südtirol und des Südtiroler Sanitätsbetriebes sei es gelungen, die Versorgungssituation der Rheumatiker zu verbessern.

Im Anschluss daran folgte der Tätigkeitsbericht des Geschäftsführers Andreas Varesco, welcher auch die geplanten Tätigkeiten für das 2. Halbjahr 2019 und das Jahr 2020 vorstellte. Zu den Höhepunkten im nächsten Jahr zähle sicher der „Interregionale Rheuma-Gipfel“ in Innsbruck und das 30-Jahr-Jubiläum der Rheuma-Liga.

Nach dem Kassabericht blieb noch genügend Zeit, um das aktuelle Kursprogramm und Vorschläge für neue Bewegungstherapie-Kurse zu besprechen. „Die Anliegen der Bezirksleiterinnen und Bezirksleiter sind für den Verein von großer Bedeutung. Sie sind vor Ort und kennen die Bedürfnisse der Mitglieder am besten. Dank ihrer Anregungen wird es uns auch in Zukunft gelingen, geeignete Bewegungstherapiekurse anzubieten.“, zeigen sich Präsident Günter Stolz und Geschäftsführer Andreas Varesco überzeugt.

Rheuma-Liga Südtirol, Eppan

stol