Freitag, 28. August 2015

Rittner Horn: Zurückgerudert.

Aus „Horn Rittner“ wird nun doch wieder „Rittner Horn“: Die Rittner Horn Seilbahnen AG hat jüngst in ihrem Logo eine Korrektur vorgenommen.

Das neue Logo
Badge Local
Das neue Logo

Cristian Kollmann von der Süd-Tiroler Freiheit erinnert an das alte Logo: „Auf diesem war ‚Horn Rittner‘ und, wie jetzt noch auf dem neuen, ‚Corno del Renon‘, zu lesen. Die Begriffe ‚Horn‘ und ‚Corno‘ erschienen in kleinerer Schriftgröße, und umgestelltes ‚Horn Rittner‘ war offenbar dem stimmigeren Layout geschuldet.“

Dieser laut Kollmann „phantasielose Fall der Namensverunstaltung, bei der sich die Wortstellung des Deutschen der italienischen unterordnet“, wurde in der Junisitzung des Landtages von den Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit aufgeworfen und sorgte selbst bei manchen Kollegen für Kopfschütteln.

Offenbar, so der Toponomastikexperte, zeigt die Kritik Wirkung, denn „Horn Rittner“ gehört nun der Vergangenheit an. Doch Kollmann sieht damit nur einen Teil der Erwartungen der Süd-Tiroler Freiheit erfüllt: „Der Makel des pseudoitalienischen und manipulativen Begriffs ‚Corno del Renon‘ bleibt nach wie vor haften. Ebensowenig ist es zu begrüßen, dass man im englischen Werbeschlagwort ‚Sunrise on the Corno del Renon mountain‘ nicht auf den authentischen Namen ‚Rittner Horn‘ zurückgreift.“

Schließlich habe sich in der Junisitzung auch der Süd-Tiroler Landtag auf der Grundlage eines Beschlussantrages der Süd-Tiroler Freiheit dafür ausgesprochen, dass die Feriengäste Stück für Stück an die authentische Toponomastik heranzuführen seien.

 

Cristian Kollmann, Süd-Tiroler Freiheit

Cristian Kollmann, Bozen

stol