Samstag, 31. Oktober 2015

Rom kommissarisch verwaltet – Wahlen in vier größten Städten Italiens

Nach der Absetzung des römischen Bürgermeisters Ignazio Marino stehen im Frühjahr 2016 in den vier größten Städten Italiens Neuwahlen an.

Ignazio Marino gibt Premier Matteo Renzi die Schuld daran, dass sein Rücktritt vom Rücktritt gescheitert ist.
Ignazio Marino gibt Premier Matteo Renzi die Schuld daran, dass sein Rücktritt vom Rücktritt gescheitert ist. - Foto: © LaPresse

stol