Dienstag, 12. Juli 2016

Rom plant Register für Imame: Predigten nur auf Italienisch

Die italienische Regierung hat sich mit den Vertretern der größten islamischen Gemeinschaften und Verbänden über die Einführung einer Art von „Register“ für Imame geeinigt. Die islamischen Gemeinschaften sollen Imame drängen, Bildungskurse zum Thema italienische Gesetzgebung und Recht zu besuchen.

Die regierung in Rom versucht Radikalisierung im Keim zu ersticken.
Die regierung in Rom versucht Radikalisierung im Keim zu ersticken. - Foto: © shutterstock

stol