Mittwoch, 07. März 2018

Russischer Ex-Doppelagent ist Opfer von Nervengift

Der ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter Yulia sind höchstwahrscheinlich Opfer eines Anschlags mit Nervengift geworden. Es werde wegen versuchten Mordes ermittelt, teilte der Chef der britischen Anti-Terror-Einheit, Mark Rowley, am Mittwoch in London mit. Die beiden seien mit Nervengift „gezielt angegriffen” worden.

Der Fall bleibt mysteriös Foto: APA (AFP/Archiv)
Der Fall bleibt mysteriös Foto: APA (AFP/Archiv)

stol