Dienstag, 20. Juni 2017

Russisches und US-Kampflugzeug kommen sich gefährlich nahe

Ein russisches Kampfflugzeug und ein Aufklärungsflugzeug der USA sind sich über der Ostsee gefährlich nahe gekommen.

Ein russisches und ein US-Kampflugzeug kamen sich bis auf 1,50 Meter nahe.
Ein russisches und ein US-Kampflugzeug kamen sich bis auf 1,50 Meter nahe. - Foto: © shutterstock

Die beiden Jets hätten nur noch etwa 1,50 Meter Abstand voneinander gehabt, heißt es in US-Medienberichten.

Das russische Verteidigungsministerium bestätigte den Vorfall und gab dem US-Piloten die Schuld. Er habe sich provokativ verhalten und in Richtung des russischen Jets geschwenkt. Zuvor sei der US-Jet in Richtung der russischen Grenze geflogen.

Zehn Minuten später sei ein zweiter US-Aufklärungsflieger abgefangen und begleitet worden.

Das US-Verteidigungsministerium betonte, der US-Jet habe sich im internationalen Luftraum befunden. „Der Pilot hat nichts unternommen, was einen Vorfall hätte bewirken können“, sagte eine Pentagon-Sprecherin. Das russische Flugzeug habe sich auf so geringe Distanz genähert, dass die US-Luftwaffe das Ereignis als „unsicher“ eingestuft habe.

dpa

stol