Montag, 29. August 2016

Russland: Kritik an Anti-Terror-Gesetz hält an

Auch 2 Monate nach seinem Beschluss hält Kritik am russischen Anti-Terror-Gesetz an. Die russische Telekommunikationsbranche befürchtet Mehrausgaben im zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich, Kritiker sehen das Gesetz als weiteres Indiz des wirtschaftlichen Appetits und stetig wachsenden Einflusses von Geheimdienstkreisen.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat das Gesetz Ende Juni unterzeichnet.
Der russische Präsident Wladimir Putin hat das Gesetz Ende Juni unterzeichnet. - Foto: © APA/AFP

stol