Donnerstag, 22. Dezember 2016

Russland setzt Hoffnungen in Trump: "Haben aber keine Illusionen"

Die russische Regierung hofft auf eine Verbesserung der Beziehungen zu den USA, wenn Donald Trump das Präsidentenamt übernimmt. „Wir schauen nicht durch eine rosarote Brille“, hat der Sprecher des russischen Präsidialamtes, Dmitri Peskow, am Donnerstag gesagt und fügte hinzu: „Wir haben keine Illusionen hinsichtlich eines Durchbruchs, aber wir hoffen auf ein konstruktiveres Herangehen.“

Die russische Regierung hofft auf eine Verbesserung der Beziehungen zu den USA, wenn Donald Trump das Präsidentenamt übernimmt.
Die russische Regierung hofft auf eine Verbesserung der Beziehungen zu den USA, wenn Donald Trump das Präsidentenamt übernimmt. - Foto: © shutterstock

stol