Freitag, 19. Oktober 2018

Safran Made in Südtirol

Eines vorweg: Obschon Safran den Ruf als teuerstes Gewürz der Welt genießt, schwimmen die beiden Schgaguler-Schwestern Sabine und Franziska nicht im Geld. Beide verdienen sich ihren Unterhalt in einem gewöhnlichen Angestellten-Verhältnis, beide pflegen einen relativ schlichten Stil. Und ihr Zuhause, der knapp 1050 Meter hochgelegene Winklhof an der Laranzstraße, hat sicherlich Charme, ist aber etwas in die Jahre gekommen.

Für ein einziges Gramm Safran müssen zwischen 150 und 200 Blüten gepflückt werden.
Badge Local
Für ein einziges Gramm Safran müssen zwischen 150 und 200 Blüten gepflückt werden. - Foto: © shutterstock

stol