Sonntag, 15. Juli 2018

Salvini verweigert Aufnahme von Migranten

Nach der Rettung von 450 Migranten, die mit einem Holzboot bis vor die italienische Küste gefahren sind, weigert sich Innenminister Matteo Salvini, die Ankömmlinge ins Land aufzunehmen.

Innenminister Matteo Salvini verweigert eine Aufnahme der geretteten Migranten ins italienische Staatsgebiet.
Innenminister Matteo Salvini verweigert eine Aufnahme der geretteten Migranten ins italienische Staatsgebiet. - Foto: © APA/AFP

Am Samstagabend haben sich Malta und Frankreich bereit erklärt, jeweils 50 der geretteten Flüchtlinge aufzunehmen. Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Sonntag berichtet, reicht Italien diese Zahl aber nicht.

Innenminister Matteo Salvini meint dazu: „Ich erwarte mir Taten, nicht nur Worte.“ Er lobte außerdem die Vorgehensweise des Ministerpräsidenten Giuseppe Conte.

Dieser hatte sich in einem Schreiben an die EU-Vertreter Juncker und Tusk gewandt und eine sofortige Ausweitung des Einsatzes von EUNAVFOR MED gefordert. Dabei handelt es sich eine multinationale militärische Krisenbewältigungsoperation der EU zur Bekämpfung des Menschenschmuggels. 

stol

stol