Donnerstag, 02. August 2018

Salvini zieht Bilanz: „30.000 weniger Ankünfte“

Der italienische Innenminister Matteo Salvini, seit 2 Monaten im Amt, hat eine erste Bilanz seiner harten Migrationspolitik gezogen und diese gelobt. „In den ersten 2 Monaten mit der neuen Regierung sind die Ankünfte von Migranten um 30.000 Einheiten gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 gesunken, von 34.987 auf 4960“, twitterte Salvini.

Matteo Salvini, seit 2 Monaten im Amt, hat eine erste Bilanz seiner harten Migrationspolitik gezogen und diese gelobt.
Matteo Salvini, seit 2 Monaten im Amt, hat eine erste Bilanz seiner harten Migrationspolitik gezogen und diese gelobt. - Foto: © APA/AFP

stol